Bilder/Fotos online verkaufen

Ist man ein begabter Fotograf oder malt und zeichnet für sein Leben gern, so verbleiben irgendwann so viele schöne Fotomotive oder qualitativ gute Bilder, die man nicht mehr alle selbst behalten kann. Um seine Fotos und Bilder dann im Internet zu verkaufen, braucht man zunächst gutes Transportmaterial.

Eine beliebte Größe sind in cm 21 x 30 oder 30 x 40, da man sie gut versenden kann. Aber auch größere Formate sind geeignet. Druckt man Fotos aus, so sollte man sie möglichst nicht eingerollt versenden. Das kann unliebsame Transportspuren ergeben. Empfehlenswert ist es, sich dünnes Holz in den benötigten Formaten zu besorgen. Im Holzhandel oder in Baumärkten ist schon vorgesägtes Holz günstig zu bekommen, als dünne Spanplatten für maximal 1 Euro pro Platte. Dann kann man das ausgedruckte Foto jeweils durch eine Holzfläche sichern und in einem entsprechend großen Formatumschlag mit Luftpolsterfolie umwickelt versenden.

Bei Bildern kann man unterschiedliche Transportmaterialen verwenden. Arbeiten auf Papier versendet man am besten wie auch die Fotos mit einer sichernden Spanplatte, Luftpolsterfolie und in der Größe passenden Umschlag. Es gibt auch Umschläge, die schon mit Luftpolsterfolie innen ausgeschlagen sind. Die sind nur eben auch entsprechend teurer. Für Arbeiten auf Leinwand eignet sich grobes Packpapier, wenn sie schon auf einem Holzrahmen aufgezogen sind. Sind die Malereien nur auf Leinwand, so können sie auch gut in einer Rolle versendet werden. Man sollte auch die Ecken zusätzlich sichern, entweder mit vorgefertigten Pappecken oder entsprechenden Faltungen des Packpapiers an den Rändern. Klebeband mit der Aufschrift „Vorsicht zerbrechlich!“ macht Sinn, um das wertvolle Gut zusätzlich zu schützen.

Ist die Transportfähigkeit der Arbeiten gesichert, kann der Verkauf online starten. Für die Bilder benötigt man aussagefähige Fotos. Man fotografiert Kunstwerke günstig unter einer Lichtquelle, wie beispielsweise einer Leuchtstoffröhre, damit sie gleichmäßig ausgeleuchtet sind. Bei der Bildbearbeitung für die Verkaufsfotos sollte man einen Kopierschutz einbauen, entweder technisch oder indem man ihn direkt auf die Fotos schreibt. Das gleiche Vorgehen empfiehlt sich auch für Fotos, um Diebstahl zu vermeiden.

Bilder und Fotos lassen sich beispielsweise online sehr einfach über Auktionsplattformen verkaufen. Es braucht nur einen Mindestwert, zu dem man Bild oder Foto versteigern möchte, dazu Angaben über die kompletten Versandkosten inklusiv der Kosten für das Versandmaterial und die Auktion kann beginnen. Natürlich sind solche Versteigerungen nicht ohne Risiko. Hat der Verkäufer Pech, so bleibt er auf dem Startwert sitzen und hat dann ein mühevoll gemaltes Bild für sehr wenig Geld verkauft. Hat der Verkäufer jedoch Glück und mehrere Interessenten möchten das Bild oder Foto ersteigern, so kann er es unter Umständen überdurchschnittlich hoch veräußern.

Wer sich vor Auktionen scheut, kann trotzdem erfolgreich online seine Bilder oder Fotos verkaufen. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, eine eigene Webseite aufzubauen, dort alle zu verkaufenden Bilder und Fotos mit den Endpreisen zu zeigen. Ist man jedoch neu auf dem Gebiet, so muss man schon einiges Geld für Werbung investieren, um auch unter geeigneten Stichworten von der Suchmaschine gefunden und möglichst weit oben gezeigt zu werden. Alternativ kann man auf bestehenden Webseiten kostenpflichtig mit anbieten oder nur Downloads verkaufen.